Identitätsanker oder Traditionsabbruch: Religiöser Wandel bei Geflüchteten

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Religiöse Traditionen weisen eine starke Kontextabhängigkeit auf. Deshalb stellt sich die Frage, was für einen Veränderungsimpuls der komplette Wechsel der Umgebung infolge von Migration auf die religiösen Traditionen von Migrant:innen hat.  Insbesondere, wenn Gläubige zuvor in einer vorherigen religiösen Mehrheitssituation lebten und nun in einer aktuellen religiösen Minderheitensituation leben. In der Debatte über Religion und Migration ist eine häufige Annahme: Durch die Migration wird das religiöse Leben intensiver. Prof. Dr. Alexander Kenneth Nagel erörtert in seinem Vortrag, wie sich die religiösen Traditionen von Migrant:innen verändern.

Foto/Copyright: A.K. Nagel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Details

Datum:
11. September 2023
Zeit:
18:30 - 20:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Netzwerk Interreligiöse Friedensgebete Hagen

Veranstaltungsort

VHS, Villa Post
Wehringhauser Str. 38
Hagen, 58089
Google Karte anzeigen